Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

January 19 2014

ÖWF Polarsternpreis 2014: Gesucht Menschen, die für Weltraum begeistern

Jetzt bewerben – zur Online Bewerbung

2014 sucht das Österreichische Weltraum Forum erneut nach Menschen, die für den Weltraum begeistern. Ab sofort können Kandidatinnen und Kandidaten für den österreichweit, einzigartigen Polarsternpreis nominiert werden. 

ÖWF Polarsternpreis 2013 - Visualisierung von Artica (c) stg123

Der Polarsternpreis zeichnet Personen aus, die sich durch persönliches Engagement, zukunftsweisende Projekte und durch außergewöhnliche Leistungen im Dienste der österreichischen Weltraumaktivitäten engagieren.

“Wir haben in den letzten Jahren fünf inspirierende Menschen mit der Polarsternpreis Trophäe auszeichnen können, um so mehr freut es mich, dass wir diesen einzigartigen Preis auch 2014 weiterführen können. Ich freue mich schon auf die Bewerbungen.”,

meint Olivia Haider, ÖWF Vorstand und Initiatorin des Polarstern-Preises.

Polarsternpreis 2013 ergeht an Othman Mazlan

ÖWF Vorstand Dr. Gernot Grömer (re) überreicht Dr. Mazlan Othman (li) den Polarsternpreis 2013

Erstmals wurde der Polarsternpreis 2009 vergeben. Erster Preisträger war Michael Köberl, passionierter Sammler von Objekten aus dem Raumfahrtbereich, der seine Exponate einem
breiten Publikum zugänglich macht. Im darauffolgenden Jahr erhielt Maria Pflug-Hofmayr, Weltraumredakteurin, Mitbegründerin von Der-Orion.com und Übersetzerin von „Astronomy picture of the day“, die ÖWF Trophäe. 2011 ging der Preis an Barbara Imhof, die als Weltraumarchitektin und Designerin auch immer wieder die Jüngsten für den Weltraum interessiert. 2012 wurde Dr. Dietmar Hager, Unfallchirurg und begeisterter Astrofotograf, prämiert. Er begeistert nicht nur immer wieder durch seine Vorträge, sondern engagiert sich auch gegen die Lichtverschmutzung. Der Jubiläums-Polarsternpreis 2013 ging an Dr. Mazlan Othman: Astrophysikerin. Weltraumadvokatin. Direktorin des UN Büros für Weltraumfragen. Frau Othman hat sich seit ihrer Studienzeit im Weltraumsektor engagiert und gehört weltweit zu den angesehendsten Persönlichkeiten in diesem Sektor.

“Wir suchen die Menschen, die sich ohne Auftrag, ohne Belohnung aber mit Herzblut für Astronomie und Raumfahrt engagieren. Wenn Sie sich angesprochen fühlen oder einen Menschen kennen, auf den diese Beschreibung zutrifft, laden wir Sie zur Nominierung für den Polarsternpreis 2014 ein. Wir freuen uns auf Ihre Geschichte! “,

erklärt Dr. Gernot Grömer, ÖWF Obmann.

Die Nominierung der Kandidaten kann durch Eigennominierung, Fremdnominierung oder durch direkte Auswahl einer geeigneten Person durch die Jury erfolgen. Der Preis besteht aus einer Trophäe, einem Betrag von € 800,00 und der Veröffentlichung des Preisträgers bzw. der Preisträgerin. Der Polarstern ist ein Symbol für richtungsweisende Ideen – genau so, wie die Preisträger für Ideenführerschaft, Initiative und Eigenmotivation stehen.

Der Preis kann nur an physische Personen verliehen werden, die Vergabe ist nicht an Nationalität, Beruf, Geschlecht oder Sprachzugehörigkeit gebunden. Die Ausschreibungsfrist endet am 15. März 2014 (Datum des Einlangens beim ÖWF). Die Bekanntgabe des Gewinners und die Verleihung des Preises erfolgt am 12. April 2014 im Rahmen der Yuris Night 2014 im Naturhistorischen Museum Wien.

Interesse?
Falls Sie sich oder jemanden aus Ihrem Umfeld für den Polarstern-Preis bewerben möchten, füllen Sie bitte die Online-Bewerbung aus, in dem Sie uns über die Projekte, Initiativen oder herausragenden Personen auf dem österreichischen Weltraumsektor berichten.

June 13 2013

SGAC sucht innovative Idee für eine Space App

SOL App - Interplanetary Wetterapp

Weltraumanwendungen sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Satelliten unterstützen uns täglich bei der Navigation mit unserem GPS Geräten, bei der Wettervorhersage, bei der Kommunikation, bei Erdbeobachtung u.v.m. Der breiten Öffentlichkeit sind diese Anwendungen meist nicht bekannt.

Du interessierst dich für Weltraum & Astronomie und findest Applikationen am Smartphone wie StarWalk, Exoplanet, APOD oder 3D Sun toll?
Du bist zwischen 18 und 35 Jahre alt und aus Österreich?
Du hast eine Idee für eine innovative Space App um das Thema Weltraum einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen?

SpaceApps 2013 Logo Dann mach mit beim Ideenwettbewerb des Space Generation Advisory Councils (SGAC), der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT).
Als Gewinn winkt eine Reise nach Peking (China) und die Teilnahme am Space Generation Congress (19. – 21. September 2013).

Teilnahmebedingungen:

  • Beschreibung einer innovativen Space App auf Englisch (min. 4 Seiten, max. 10 Seiten)
  • StudentIn, Young Professional aus Österreich zwischen 18 und 35 Jahre alt
  • Bewerbungsfrist: 10. August 2013
  • Einreichen unter *protected email*

Alle eingereichten Ideen werden von einer Fachjury aus Wissenschaft und Wirtschaft begutachtet. Gewinnverständigung erfolgt bis zum 26. August 2013.
Mehr Information zum Wettbewerb unter: SGAC Space Apps Wettbewerb

Linktipps und Anregungen zu innovativen Apps:

April 12 2013

Jubiläums-Polarsternpreis 2013 ergeht an Dr. Mazlan Othman

Polarsternpreises im Rahmen der Yuris Night 2013 verliehen. Der Preis des Österreichischen Weltraum Forums zeichnet Menschen aus, die für den Weltraum begeistert.

Dr. Mazlan OthmanPolarsternpreisträgerin 2013: Dr. Mazlan Othman: Astrophysikerin. Weltraumadvokatin. Direktorin des UN Büros für Weltraumfragen.

Mazlan Othman wurde 1951 in Seremban, Malaysia geboren. Sie studierte in Neuseeland und kehrte 1981 als erste weibliche Astrophysikerin nach Malaysia zurück. Dort arbeitete Sie zunächst an einem Curriculum für Astrophysik an der nationalen Universität und begeisterte gleichzeitig die Öffentlichkeit für Astronomie und Weltraum. 1993 wurde sie vom malaysischen Ministerpräsidenten als Generaldirektor für die neue Regierungsabteilung für Weltraumwissenschaften ernannt. Für diese Behörde ruf sie das Mikrosatellitenprogram ins Leben. 1999 berief UN Generalsekretär Kofi Annan Mazlan Othman als Direktorin des UN Büros für Weltraumfragen (United Nations Office for Outer Space Affairs UNOOSA) nach Wien.

Donning Aouda.X mit malaysischen AstronautenSheikh Muszaphar Shukor

Donning Aouda.X mit malaysischen AstronautenSheikh Muszaphar Shukor

Sie kehrte 2002 für fünf Jahre nach Malaysia zurück als Gründungsdirektorin der Malaysischen Weltraumagentur und um den ersten Weltraumflug des malaysischen Astronauten „Sheik Muszaphar “ zu ermöglichen. (Anmerkung ÖWF Redaktion: Sheik Muszaphar Mazlan schlüpfte 2009 anlässlich der World Space Week in unseren Aouda.X Mars Raumanzug Simulator). Ab 2007 leitete Mazlan Othman erneut als Direktorin der UNOOSA nach Wien.

I am delighted to accept this great honour.

I would like to make the observation that this Award is made for contributions “above and beyond duty”.  In this context, I would like to refer to the fact that I have had the exceptional privilege of performing duties given to me.

The duties I performed in Malaysia were part of a national strategy, but I would be remiss if I did not inform you that I was immensely inspired by the vision of my Prime Minister, which moved me to reach out and struggle beyond everything I imagined I could do.

In the United Nations, my duties with regard to outer space activities were guided by Member States.  But, I would like to say that it was the aspiration and commitment of developing countries that particularly motivated me.  Thanks to them, I could envision where the best benefits could be applied and where their contributions could best be invested.

And so, I accept this honour on behalf of the people of Malaysia whom I duly served and the developing countries whose dream of participating in space activities has been realized.

I am thankful for this light in my soul that has been set ablaze and I assure you this fire will never be extinguished.

Mazlan Othman Dankesrede im Wortlaut.

„Dr. Othman hat sich ihre gesamte Karriere für die Faszination bemannte Raumfahrt und Astronomie engagiert und ein Land das bis dahin kaum in Weltraumaktivitäten engagiert war zu einer eigenen Raumfahrtagentur verholfen“

meint Dr. Gernot Grömer, ÖWF Vorstand.

„Sie gehört im Weltraumsektor zu den angesehendsten Persönlichkeiten weltweit, hat viel bewegt und noch mehr Menschen begeistert.“

Der Preis wurde im Planetarium Wien, während der Yuris Night 2013 übergeben und ist mit einem Preisgeld von 800,00 € und einer eigens angefertigten Trophäe dortiert. Frau Othman wird das Preisgeld an die Einrichtung „CliniClown“ gemeinnützige spenden, wo es der Behandlung von schwerstkranken Kindern und Erwachsenen zu Gute kommen wird.

Das Österreichische Weltraum Forum gratuliert ganz herzlich!

Weitere Informationen:

April 12 2012

Polarsternpreis 2012 ergeht an Dietmar Hager!

Polarsternpreis 2012 TrophäeBereits zum vierten Mal wurde heuer der österreichische Weltraum Oscar in Form des Polarsternpreises verliehen. Mit diesem Preis zeichnet das Österreichische Weltraum Forum Menschen aus, die für den Weltraum begeistern.

Polarsternpreisträger 2012: Dr. Dietmar Hager: Unfallchirurg. Astrofotograf. Lichtverschmutzungsadvokat.

Dietmar Hager, geboren in Linz (Oberösterreich), ist auch begeisterter Astrofotograf, der zwei Sternwarten betreibt – eine davon remote in Frankreich. Der Fellow der Royal Astronomical Society (Großbritannien), hält laufend spannende Astronomievorträge im Ars Electronica Center Linz und publiziert regelmäßig international anerkannte Weltraumaufnahmen auf höchstem Niveau. Seine Aufnahmen und Publikationen sind werden auch auf seiner Homepage publiziert: www.stargazer-observatory.com/ und sollen die Menschen wieder für den Sternenhimmel sensibilisieren.

„Die Schönheit und Ästhetik im Nachthimmel berührt meine Seele. So strebe ich nach möglichst schönen Astrofotos, um daran Geschichten zu knüpfen und die Menschen daran teil haben zu lassen, die sich wenig mit der Sternenwelt auskennen oder davon wissen.“
Dietmar Hager

Dr. Dietmar Hager (c) rubra

Dr. Dietmar Hager (c) rubra

„Es ist uns sehr wichtig, private Initiativen zu fördern, die für Weltraum begeistert. Mit Dr. Dietmar Hager zeichnen wir heuer wieder einen engagierten Menschen aus, der sich neben seinem Beruf als Handchirurg mit unglaublichem Enthusiasmus & Engagement auf die zunehmende Lichtverschmutzung aufmerksam macht. Dabei scheut er nicht davor zurück, bei Bürgermeistern die Klinken zu putzen und trägt durch seine zahlreiche Vortragstätigkeit bei, das Thema in der Öffentlichkeit zu verbreiten“,

meint Gernot Grömer, Vorstand des ÖWF.

Der Preis wurde in Wien im Rahmen der Yuris Night im Naturhistorischen Museum, anlässlich des Jahrestages von Yuri Gagarins erstem Raumflug feierlich übergeben und ist mit 800,00 € und einer eigens angefertigten Trophäe dotiert.
Das Österreichische Weltraum Forum gratuliert ganz herzlich!

Lesen Sie auch

January 02 2012

ÖWF Polarsternpreis 2012: Menschen die für den Weltraum begeistern!

Der Polarstern-Preis wird nun bereits zum vierten Mal vom Österreichischen Weltraum Forum für Menschen ausgeschrieben, die für den Weltraum begeistern. Er wird für außergewöhnliche Leistungen im Dienste der österreichischen Weltraumaktivitäten verliehen und ist für Menschen, die sich durch persönliches Engagement, hervorragende Projekte oder zukunftsweisende Ideen auszeichnen.

ÖWF Polarsternpreis 2012 - Visualisierung "Artica" (c) stg123

2009 erging der Polarstern-Preis an Michael Köberl, passionierter Sammler von Objekten aus dem Raumfahrtbereich, der seine Objekte einem bereitem Publikum zugänglich macht. 2010 erhielt Maria Pflug-Hofmayr die ÖWF Trophäe für ihren jahrelangen Enthusiasmus für Weltraum- und Astronomie zu begeistern. 2011 ging der Preis an Barbara Imhof die sich als Weltraumarchitektin & Designerin auch immer wieder die Jüngsten für Weltraum begeistert.

“Die bisherigen drei Polarsternpreise haben gezeigt, dass es noch viele Menschen gibt, die ohne Auftrag und Belohnung für Astronomie und Raumfahrt engagieren”, meint Olivia Haider, ÖWF Vorstand und Initiatorin des Polarstern-Preises, “daher soll auch 2012 wieder ein Mensch mit diesem Preis ausgezeichnet werden. Ich freu mich schon die Bewerbungen!”

Neben zahlreichen Initiativen im Weltraumsektor innerhalb nationaler Weltraumorganisationen, gibt es engagierte Menschen, die ihr Umfeld für das Thema Weltraum und Astronomie begeistern. Genau diesen Menschen soll mit dem Polarstern-Preis Annerkennung gezollt werden.

Die Nominierung der Kandidaten kann durch Eigennominierung, Fremdnominierung oder durch direkte Auswahl einer geeigneten Person durch die Jury erfolgen. Der Preis besteht aus einer Trophäe, einem Betrag von 800,00 € und der Veröffentlichung des Preisträgers bzw. der Preisträgerin. Der Polarstern ist ein Symbol für richtungweisende Ideen – genauso, wie die Preisträger für Ideenführerschaft, Initiative und Eigenmotivation stehen.

Der Preis kann nur an physische Personen verliehen werden, die Vergabe ist nicht an Nationalität, Beruf, Geschlecht oder Sprachzugehörigkeit gebunden. Die Ausschreibungsfrist endet am 15. März 2012 (Datum des Poststempels, Einlangen beim ÖWF). Die Bekanntgabe des Gewinners und die Verleihung des Preises erfolgt am 12. April 2012 im Rahmen einer ÖWF-Veranstaltung (Yuris Night).

Interesse?
Falls Sie sich oder jemanden aus Ihrem Umfeld für den Polarstern-Preis bewerben möchten, füllen Sie bitte die Online-Bewerbung aus, in dem Sie uns über die Projekte, Initiativen oder herausragenden Personen auf dem österreichischen Weltraumsektor berichten.

Jetzt bewerben – zur Online Bewerbung

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl